Profile icon for

If you don't yet have an account, why not sign up now for free? It only takes a minute

Create new account
×

Mainline Articles

Wie stelle ich hochattraktive Pop-Ups selbst her
Tutorials

Wie stelle ich hochattraktive Pop-Ups selbst her Posted by ,

Wie Polaris Pop-ups mit Tobias Pfliegel machen

Jede Bait Firma hat in Ihrem Sortiment eine verschiedene Anzahl von Pop-Ups. Ob groß, klein, rund oder Dumbells, in jedem Angelshop findet man eine riesige Auswahl. Vorteil ist natürlich, jeder hat schnell auf eine Vielzahl von Pop-Ups zugriff. Nachteil, jeder hat immer die gleichen Pop-Ups oder die gleichen Flavours zur Verfügung. Da ich gerne Köder benutze, die sich von der Masse der anderen Angler abheben, liegt es also nahe sich speziell die Pop-Ups, aber natürlich auch andere Hakenköder selbst herzustellen.
Schritt für Schritt stelle ich euch nun vor, wie ich meine Pop-Ups aus dem Mainline Polaris Pop-Up Mix selbst herstelle und welche Flavours, Liquids und Farben ich verwende. Ich verrate euch auch, welche Flavour Kombinationen ich besonders gerne verwende und welche meines Meinung nach besser funktionieren als andere.

Zubehör:

Man benötigt zur Herstellung von eigenen Pop-Ups oder speziellen Hakenködern folgendes Equipment:

• Ein kleines Rollbrett (Größe je nach belieben), am besten ist eines mit dem man mit der Rückseite Würste formen bzw. rollen kann.

• Eine kleine Handspritze mit ein paar Düsen zum zuschneiden der benötigten Größen.

• Dosierlöffel oder alternativ eine Einwegspritze (wer eine genauere Dosierung der Zusätze bevorzugt).

• Eine große Gabel zum zerquirlen der Eier mit den flüssig Zusätzen. Das zerquirlen verbindet die flüssigen Zusätze besser, als wenn man es z.B. nur mit einem Löffel vermischt.

• Eine ausreichend große Plastikschüssel. Eine Plastikschüssel ist aus Gewichtsgründen handlicher als z.B. eine Glasschüssel.

• Topf zum Kochen.

• Handtuch zum direkten trocknen nach dem Kochen.

• Trocknungsnetz zum aushärten der Pop-Ups / Hakenköder.

Flavourkombinationen und Liquids mit denen ich erfolgreich bin:

Fosoil: Dieses Öl wird in der Fischzuchtindustrie gerne verwendet um z.B. die zu fütternden Pellets zu benetzen. Das Mainline Baits Fosoil dient als Fressstimulator und sorgt für eine bessere Verdauung. Ein weiterer Vorteil des sehr vielseitig einsetzbaren Öls ist der hohe Anteil an Fetten.

Sweet-Ade: Ich verwende das Sweet-Ade als Süßstoff und als Geschmacksverstärker der Flavours. In den Produkten der Active-Ade Serie sind u.a. Kombinationen von Aminsäuren und verschiedene Attraktoren enthalten. Ideal also, um die eigenen Flavourkombination zu intensivieren.

Mainline bezieht die Hauptkomponenten der Active-Ade’s aus den USA. Sie werden dort speziell im Futtermittelbereich eingesetzt und haben eine hohe Wasserlöslichkeit. Perfekt um die enthaltenen Flavours oder Liquids meiner Köder schneller nach außen zu tranportieren.

Hydra Sweet: Hydra Sweet ist ein intensiver Süßstoff der alle Mainline Baits Flavours hervorragend ergänzt. Er süßt und rundet den Geschmack eines jeden Köders ab und verfügt über die positive Eigenschaft den Geschmack zusätzlich zu verstärken.

Flavours:

Speziell bei der Pop-Up Herstellung setze ich auf die große Palette an Frucht Flavours aus dem Hause Mainline Baits. Dank dieser, sind der Fantasie beim Kombinieren der Flavours fast keine Grenzen gesetzt. Durch die in den fruchtigen Sorten enthaltenen Fruchtestern und Säuren, wird eine hohe Lockwirkung und Attraktivität erreicht.
Meine Lieblings Frucht Flavour sind Clockwork Orange, Sweet Plum, Tangerine Juice, Blackcurrant und Juicy Fruit.

Ich verwende gerne lieber etwas mehr Flavour als auf den Flaschen angegeben ist. Das Zauberwort heißt hier: High Attract Pop-Ups. Diese verwende ich gerne um sie als Single Hookbaits (einzelne Hakenköder) ohne jegliches Beifutter anzubieten. Durch die verwendete Flouro Farbe und der höher dosierten Menge an Flavour, strahlen sie eine unglaubliche Anziehung für die Karpfen aus.

Neutraler Boilie Dip/ Hookbait Enhancement System:

Der neutralen Version des Mainline Baits Dips kann man durch das Hinzufügen von ca. 5ml Flavour oder seiner Flavourkombination eine persönliche Note verleihen.
Kräftig schütteln und schon ist der Dip einsatzbereit. Dieser neutrale Dip enthält nahezu 100% wasserlösliche Bestandteile,
Alle Hookbait Enhancement System Dips aus der Mainline Serie bestehen aus einer zähen Flüssigkeit, die alle nötigen Lockstoffe, Süßstoffe und Zusätze enthält, die einen attraktiven Dip ausmachen.

Die Hookbait Enhancement System Dips sind außerdem PVA freundlich und somit für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet. Dank der weiten Flaschenöffnung der Dips kann z.B. der Hakenköder oder ein kleiner PVA-Stick gedippt werden. Ich verwende übrigens die Dips auch um sie in PVA Beutel zu füllen. Unmittelbar am Hakenköder ist so eine große Menge Dip und sorgt für eine lange und intensive Lockwirkung.

Farben:

Egal ob man Wert auf eine grelle Flouro Farbe oder eher auf dezente Farben legt, dank einer riesigen Auswahl an Farben verschiedenster Hersteller, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Da meine selbst hergestellten Pop-Ups nicht nur durch einen hohen Flavour Anteil auffallen sollen, kommen bei mir meist Flouro Farben zum Einsatz. Pink, Grün und Orange sind hier meine Favoriten. Gelb oder Weiß verwende ich mittlerweile nicht mehr so gerne, da sie sich einer großen Beliebtheit anderer Angler erfreuen. Natürlich kann man sich auch weniger auffällige Pop-Ups, z.B. in Braun oder Schwarz herstellen. Solche Farben werden nicht wirklich von vielen Anglern verwendet…

Auch zweifarbige Pop-Ups sind leicht selbst herzustellen
Auch zweifarbige Pop-Ups sind leicht selbst herzustellen
Das Ergebnis nach ein paar Stunden. Auf dem Bild sind auch selbst hergestellte Hybrid und New Grange Pop-Ups zu sehen
Das Ergebnis nach ein paar Stunden. Auf dem Bild sind auch selbst hergestellte Hybrid und New Grange Pop-Ups zu sehen

Formen:

Will man sich z.B. Dumbells oder kissenförmige Köder selbst herstellen und sich von der breiten Masse abheben, braucht man nur die gerollte Mix-Wurst auf den Roller legen, und mit dem anderen Rollerteil die Dumbells/Kissen praktisch ausstechen.

Meine 3 Lieblingsfarben, Grün, Pink und Orange
Meine 3 Lieblingsfarben, Grün, Pink und Orange
Die Pop-Ups können nun im Trockennetz schön aushärten
Die Pop-Ups können nun im Trockennetz schön aushärten

Kochzeit:

Je nach Größe der Pop-Ups/speziellen Hakenköder variiert die Kochzeit. Bei dem von mir verwendeten Polaris Mix von Mainline, sind die gekochten Köder schon nach relativ kurzer Zeit fertig. Bis zur Größe 18mm in rund 60 Sekunden, bis Größe 24 in rund 90 Sekunden. Am einfachsten ist es, sich einfach seinen Timer am Smartphone zu stellen. So kann man auf die Sekunde genau, die entsprechende Kochzeit einstellen.
Nach dem die Köder fertig sind, kommen sie direkt auf ein Handtuch zum trocknen. Hier lasse ich Sie 1-2 Stunden unter mehrmaligen wenden, trocknen. Nach dieser Zeit, kommen die Pop-Ups/Hakenköder direkt in kleine Trocknungsnetze. Hier können Sie schön von allen Seiten durchtrocknen und sind nach 1-2 Tagen schon fertig für den Einsatz unter Wasser. Ich persönlich lasse die Köder ca. 1 Woche im Trocknungsnetz. Nach mehrmaligen durchmischen in diesem Zeitraum, sind sie so ideal und überzeugen mit einer langen Attraktivität und Schwimmfähigkeit.

Ihr seht also, seine Pop-Ups/Hakenköder selbst herzustellen ist überhaupt nicht schwer und Dank der schier unendlichen Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten der flüssigen Zusätze und Farben, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Share this article

0 Cart icon